Besteuerung Zinsen und Capital Gain

Ab 01. Juli 2014 steigt die Kapitalertragssteuer auf Zinsen und Veräußerungsgewinnen von Finanzanlagen (capital gain) von 20 % auf 26 %.
 
03.06.2014
Die Notverordnung Nr. 66/2014 sieht vor, dass ab dem 01. Juli 2014 die Besteuerung von Finanzerträgen und Veräußerungsgewinnen von Finanzanlagen von 20 % auf 26 % steigt.
Davon betroffen sieht folgende Geldanlagen:
• Aktivzinsen auf Kontokorrent- und Spareinlagen;
• Obligationen;
• Erträge von Lebensversicherungen;
• Dividenden und Veräußerungsgewinne von nicht wesentlichen Beteiligungen;
• Erträge von italienischen oder europäischen Investmentfonds (ausgenommen sind jene aus einem Steuerparadies)
Unverändert bleibt hingegen die Besteuerung von Staatsanleihen, Pensionsfonds und Finanzanlagen bei der Post.
Ausländische Staatsanleihen werden ab 01. Juli nur mehr mit 12,5 % besteuert (vorher mit 20 %), ausgenommen davon sind Staatsanleihen aus einem Steuerparadies.
 
Zurück zur Liste
 
 

     
ITA
 
Top News
20.12.2017
 
Neuer gesetzlicher ...
 
Ab 01.01.2018 beträgt der ...
 
15.02.2017
 
Steuerguthaben für ...
 
Anträge für das Steuerguthaben ab ...
 
15.12.2016
 
Neuer gesetzlicher ...
 
Ab 01.01.2017 beträgt der ...
 

I-39030 St. Vigil / Enneberg
Kronplatz Str. 20
 
 
Tel. +39 0474 501 399
Impressum Sitemap
 
© 2018 Verginer Business Consulting - Mw.St.Nr.: IT00690640214