Bestimmungen für privat genutzte Betriebsgüter

Die steuerliche Doppelbelastung der privat genutzten Betriebsgüter wurde abgeschwächt.

 
26.09.2012
Die Agentur der Einnahmen hat mit dem gestrigen Rundschreiben Nr. 36/E einige Einschränkungen aus dem Weg geräumt und unter anderem die Doppelbesteuerung der von den Gesellschaftern von Personengesellschaften privat genutzten Betriebsgütern beseitigt. Es wird geklärt, dass das von den Einzelunternehmern und von den Gesellschaftern von transparenten Gesellschaften zu versteuernde Einkommen wie folgt ermittelt wird. Wenn die Betriebsgüter den Gesellschaftern um ein Entgelt zur Verfügung gestellt werden, welches unter dem Marktwert liegt, so muss der steuerpflichtige Sachbezug um so viel verringert werden, wie viel die steuerliche Nichtabzugsfähigkeit der diesbezüglichen Betriebskosten ausmacht. Für die Pkw´s gelten als steuerlicher Sachbezug die ACI-Tariffe. Weiters wurde die Auflage gelockert, welche die Bereitstellung durch geeignete Unterlagen mit echtem Datum betrifft.

Artikel lesen im Il Sole 24 Ore

Circ. n. 36/E del 24 settembre 2012
 
Zurück zur Liste
 
 

     
ITA
 
Top News
20.12.2017
 
Neuer gesetzlicher ...
 
Ab 01.01.2018 beträgt der ...
 
15.02.2017
 
Steuerguthaben für ...
 
Anträge für das Steuerguthaben ab ...
 
15.12.2016
 
Neuer gesetzlicher ...
 
Ab 01.01.2017 beträgt der ...
 

I-39030 St. Vigil / Enneberg
Kronplatz Str. 20
 
 
Tel. +39 0474 501 399
Impressum Sitemap
 
© 2018 Verginer Business Consulting - Mw.St.Nr.: IT00690640214